Fructose aber nicht glukose-gesüßte getränke erhöhte insulinresistenz und bauchfett bei übergewicht und übergewichtigen menschen, studie


Fructose aber nicht glukose-gesüßte getränke erhöhte insulinresistenz und bauchfett bei übergewicht und übergewichtigen menschen, studie

Wir alle wissen, dass zu viel Zucker ist nicht gut für uns, aber Forscher aus den USA haben entdeckt, dass Getränke mit Fructose gesüßt im Gegensatz zu Glukose waren signifikant häufiger zu Insulin-Resistenz und Bauch Fett in übergewichtigen und übergewichtigen Menschen, was zu medizinischen Bedingungen Das erhöht ihr Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall.

Die Studie war die Arbeit von Dr. Peter Havel, ein Forscher in der Abteilung für Ernährung an der University of California in Davis, und Kollegen, und wurde in der 20. April Ausgabe der Zeitschrift für klinische Untersuchung .

In den zwölf Monaten des Jahres 2005 verbrauchte der durchschnittliche Amerikaner etwa 64 kg Extrazucker aus dem Trinken von gesüßten Erfrischungsgetränken: Das ist ungefähr das Gewicht einer durchschnittlichen Höhe, schlanke amerikanische Frau.

Aber obwohl Studien an Tieren gezeigt haben, dass im Vergleich zu Glukose, diätetische Fructose führt zu einer erhöhten Insulinresistenz plus höheren Blut-Cholesterin-und Fettsäuren, gab es wenig gleichwertige Forschung auf Menschen.

In den 10 Wochen des Studiums zeigten Havel und Kollegen, dass der menschliche Konsum von Getränken, die mit Fructose gesüßt wurden, aber nicht Glukose, die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Insulin verschlechtern kann und wie es Fett behandelt.

Für die Studie, an der 32 übergewichtige und fettleibige Männer und Frauen im Alter von etwa 50 teilnahmen, verbrachten die Teilnehmer 2 Wochen in einer genau beobachteten stationären Umgebung und dann 8 Wochen in einer ambulanten Umgebung. In den beiden Phasen tranken sie mit Glukose gesüßten Getränken (15 Probanden) oder Fructose (17 Probanden), die 25 Prozent ihrer täglichen Kalorienzufuhr enthielten.

Während der 10 Wochen insgesamt wurden die Teilnehmer in beiden Gruppen etwa die gleiche Menge an Gewicht angesetzt, aber nur die in der Fructose-Gruppe zeigten eine Zunahme des Bauchfetts.

Auch wurden nur die Teilnehmer der Fructose-Gruppe weniger empfindlich gegenüber Insulin (das Hormon, das kontrolliert, wie viel Glukose im Blutkreislauf ist) und entwickelte höhere Mengen an Gesamt- und LDL- oder "schlechtem" Cholesterin.

Die Fructose-Gruppe zeigte auch ein höheres Niveau der Leber-DNL (de novo Lipogenese, Fett, das aus überschüssigem verdautem Kohlenhydrat produziert wird) und anderen Anzeichen, dass ihre Körper Fett produzieren anders als die Glukose-Gruppe.

Die Forscher folgerten, dass:

"Diese Daten deuten darauf hin, dass diätetische Fructose spezifisch erhöht DNL, ​​fördert die Dyslipidämie, verringert die Insulinsensitivität und erhöht die viszerale Adipositas bei übergewichtigen / fettleibigen Erwachsenen."

In der gleichen Ausgabe der Zeitschrift, Susanna Hofmann und Matthias Tschöp sagte, dass, während diese Symptome sind verräterische Zeichen des metabolischen Syndroms, die das Risiko einer Person Herzinfarkt erhöht, wissen wir immer noch nicht, was die langfristigen Auswirkungen der Fructose Verbrauch auf Ein solches Risiko könnte sein.

"Der Konsum von Fructose-gesüßt, nicht glukose-gesüßt, Getränke erhöht die viscerale Adipositas und Lipide und verringert die Insulinsensitivität bei übergewichtigen / fettleibigen Menschen."

Kimber L. Stanhope, Jean Marc Schwarz, Nancy L. Keim, Steven C. Griffen, Andrew A. Bremer, James L. Graham, Bonnie Hatcher, Chad L. Cox, Artem Dyachenko, Wei Zhang, John P. McGahan, Anthony Seibert, Ronald M. Krauss, Sally Chiu, Ernst J. Schaefer, Masumi Ai, Seiko Otokozawa, Katsuyuki Nakajima, Takamitsu Nakano, Carine Beysen, Marc K. Hellerstein, Lars Berglund, Peter J. Havel.

J. Clin. Investieren. , Veröffentlicht am 20. April 2009.

DOI: 10.1172 / JCI37385

Quellen: Zeitschrift für klinische Untersuchung.

Sugar: The Bitter Truth (Video Medizinische Und Professionelle 2021).

Abschnitt Probleme Auf Medizin: Andere