Hohe faser-diät schützt sie vor schlaganfall


Hohe faser-diät schützt sie vor schlaganfall

Wenn Sie mehr Faser essen, werden Sie wahrscheinlich ein geringeres Risiko für den ersten Mal haben, haben Forscher von der University of Leeds School of Food Science & Nutrition in Leeds, Großbritannien, in der Zeitschrift berichtet Schlaganfall .

Diätetische Faser kommt aus Pflanzen, der Teil, den unser Körper nicht absorbiert, wenn er Nahrung verdaut. Faser kann unlöslich oder löslich sein (löst sich in Wasser). Keine Faser kann verdaut werden Allerdings, lösliche Ballaststoffe, wie es durch den Verdauungstrakt geht, ändert seine Form, wenn es durch Bakterien fermentiert wird. Lösliche Faser absorbiert Wasser und wird gallertartig, wie es so ist. Allerdings bleibt die Form der unlöslichen Faser unverändert, wenn sie durch den Darm geht.

Nach früheren Studien, können diätetische Fasern helfen, einige der Risikofaktoren mit Schlaganfall, einschließlich Hypertonie und hohe Blutspiegel von LDL (Low-Density-Lipoprotein), auch bekannt als "schlechtes Cholesterin".

In dieser letzten Studie fand das Team das Für alle sieben Gramm mehr Faser verbrauchen wir täglich, unser Risiko des ersten Mal Schlaganfalls sinkt 7% . Sieben Gramm Nudeln können in einer Portion Vollkornnudeln plus zwei Portionen Gemüse oder Obst gefunden werden.

Co-Autor, Diane Threapleton, M.Sc. und Ph.D. Kandidat, sagte:

"Größere Aufnahme von faserreichen Lebensmitteln - wie Vollkorn, Obst, Gemüse und Nüsse - sind für alle wichtig, und vor allem für diejenigen mit Schlaganfall Risikofaktoren wie Übergewicht, Rauchen und mit hohem Blutdruck."

Die Forscher sammelten und analysierten Daten aus acht Studien, die zwischen 1990 und 2012 veröffentlicht wurden. Vier der Studien konzentrierten sich auf ischämischen Schlaganfall, der auftritt, wenn ein Blutgerinnsel den Fluss des sauerstoffreichen Blutes zum Gehirn blockiert. Drei konzentriert sich auf hämorrhagischen Schlaganfall, wenn ein Blutgefäß Blut in das Gehirn oder auf seine Oberfläche leckt.

Die Autoren kombinierten die Erkenntnisse aus den acht Studien und spielten in Variablen, die das Schlaganfallrisiko beeinflussen können, wie Rauchen und Alter.

Die American Heart Association und die britischen Gesundheitsbehörden empfehlen, dass Erwachsene pro Tag 25+ Gramm Ballaststoffe verbrauchen. Amerikaner essen viel weniger als das. Der durchschnittliche britische Erwachsener verbraucht nur 14 Gramm Faser pro Tag.

Um Ihre fünfundzwanzig plus Gramm zu bekommen, müssen Sie 6 bis 8 Portionen Getreide und 8 bis 10 Portionen Gemüse und Obst täglich verbrauchen.

Threapleton sagte:

"Die meisten Menschen bekommen nicht die empfohlene Fasermenge, und die Erhöhung der Faser kann dazu beitragen, das Risiko für Schlaganfälle zu senken. Wir müssen die Verbraucher auf die anhaltende Bedeutung der Erhöhung der Faseraufnahme aufbauen und ihnen dabei helfen, die Faser in ihrer Ernährung zu erhöhen."

Schlaganfall in den USA - Schlaganfall ist direkt mit 137.000 Todesfällen pro Jahr in den USA verbunden. Es ist die vierte führende Todesursache im Lande. Schlaganfall ist auch eine führende Ursache der Behinderung unter denen, die Schlaganfälle überleben.

Schlaganfall in Großbritannien - rund 150.000 Menschen in Großbritannien haben jedes Jahr einen Schlaganfall. Es ist die dritthäufigste Todesursache. Und wie in den USA ist es eine führende Ursache der Behinderung unter den Überlebenden.

Abgesehen von dem Verzehr einer ausreichenden Menge an Ballaststoffen jeden Tag, empfiehlt die American Heart Association, dass die Menschen viel Bewegung und nicht rauchen, wenn sie ihr Risiko von Schlaganfall und anderen Herz-und Gefäßerkrankungen zu minimieren wollen.

Study Leader, Dr. Victoria Burley, von der School of Food Science and Nutrition, University of Leeds, sagte: "Erhöhung Ihrer Faseraufnahme bedeutet nicht unbedingt bedeutende Veränderung zu Ihrer Ernährung. Es könnte nur bedeuten, Umstellung von Weißbrot zu Vollkorn (ganz Getreide), oder von Cornflakes bis hin zu Kleieflocken. Es ist eine einfache Maßnahme mit vielen Vorteilen."

Die Studie wurde von der Abteilung für Gesundheit (England) und Kellogg Marketing und Vertrieb (UK) Limited finanziert.

Früchte, Gemüse, Nüsse und Vollkornprodukte sind wichtig für eine ausreichende Ballaststoffaufnahme

In einem Abstract in der Zeitschrift schlossen die Autoren:

"Größere Nahrungsfaser-Aufnahme ist signifikant mit einem geringeren Risiko für einen ersten Schlaganfall verbunden. Insgesamt sind die Befunde diätetische Empfehlungen zur Erhöhung der Aufnahme von Ballaststoffen. Allerdings schließt ein Mangel an Daten auf Fasern aus verschiedenen Lebensmitteln Schlussfolgerungen hinsichtlich der Assoziation zwischen Fasertyp und Schlaganfall Es besteht die Notwendigkeit für künftige Studien, sich auf den Fasertyp zu konzentrieren und das Risiko für ischämische und hämorrhagische Schlaganfälle separat zu untersuchen."

Pflanzenquellen von Faser

Einige essbare Pflanzenprodukte sind sowohl in löslicher als auch in unlöslicher Faser hoch. Zum Beispiel sind die Häute von Pflaumen und Pflaumen eine gute Quelle für unlösliche Fasern, während ihre Pulpen reich an löslichen Ballaststoffen sind.

Die folgenden sind gute Quellen für lösliche Ballaststoffe:

  • Hülsenfrüchte, einschließlich Bohnen, Lupinen, Erbsen, etc.
  • Hafer, Gerste, Roggen und Chia
  • Einige Früchte, wie die Fruchtfleisch von Äpfeln und Birnen, Pflaumen, Beeren, Bananen (reif), Pflaumen (und Pflaumensaft)
  • Einige Gemüse, darunter Karotten, Brokkoli und Rosenkohl
  • Wurzelgemüse und Knollen, einschließlich Zwiebeln und Süßkartoffeln
  • Einige Samen, wie Psyllium Samen Schale und Leinsamen
  • Nüsse, z.B. Mandeln sind sehr hoch in löslichen Ballaststoffen
Im Folgenden sind gute Quellen für unlösliche Fasern:
  • Vollkorn
  • Weizen und Maiskleie
  • Hülsenfrüchte, einschließlich Erbsen und Bohnen
  • Samen und Nüsse
  • Kartoffelschalen
  • Einige Gemüse, einschließlich Sellerie, Nopal (ein mexikanischer Kaktus), Zucchini (Zucchini), Blumenkohl und grüne Bohnen
  • Einige Früchte, wie Bananen (unreif)
  • Die Haut von einigen Früchten, wie Tomaten (sie sind Früchte) und Kiwifrizen

Weitere Vorteile einer hochfaserigen Diät

Studien in den letzten paar Jahrzehnten haben gezeigt, eine Reihe von gesundheitlichen Vorteile mit High-Faser-Diäten verbunden. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele:
  • Essen eine hochfaserige Diät, vor allem ganze grans und Getreide, ist mit einem niedrigeren Risiko von Darmkrebs assoziiert, Forscher aus Dänemark und Großbritannien berichtet in der BMJ .

    Die Autoren sammelten und untersuchten Daten aus 25 prospektiven Studien mit fast zwei Millionen Teilnehmern. Ihre Ergebnisse zeigten einen deutlichen Gefälle im Risiko, der mit der Menge der Ballaststoffaufnahme verbunden war.

  • Frauen können ihr Risiko von Brustkrebs senken, wenn sie ihre Nahrungsfaseraufnahme erhöhen, Wissenschaftler aus der Abteilung für Ernährung und Lebensmittelhygiene, Schule für Strahlenmedizin und öffentliche Gesundheit, Soochow University, Suzhou, China, berichtet in der American Journal of Clinical Ernährung .

    Sie fanden heraus, dass Frauen, die die meisten Ballaststoffe gegessen hatten, ein 11% geringeres Risiko für Brustkrebs im Vergleich zu ihren Kollegen, die zumindest. Sie fügte hinzu, dass es scheint, dass eine hohe Faser-Diät mit einer besseren Gesamtgesundheit verbunden ist, und es ist die bessere Gesundheit, die das Krebsrisiko reduziert, anstatt nur die Faser selbst.

  • Ihre Gefahr des Sterbens aus irgendeinem Grund wird reduziert, wenn Sie eine High-Faser-Diät folgen, Forscher aus dem Nationalen Krebs-Institut erklärt in Archiv der Inneren Medizin .

    Sie fügten hinzu, dass eine hohe Faser Diät hilft, das Risiko des Todes von Atemwegserkrankungen, infektiösen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren.

  • Ein Team von Wissenschaftlern aus der University of Scranton, Pennsylvania festgestellt, dass Popcorn ist reich an Antioxidantien und Ballaststoffe. Es ist ungewöhnlich, dass Snack-Lebensmittel bekommen die Gesundheit Stimme, aber es scheint, dass Popcorn enthält erhebliche Mengen an Ballaststoffen und Polyphenol, eine Art von Antioxidans bekannt, dass das Risiko von Herzerkrankungen, Krebs und anderen Krankheiten senken.
  • Ein Team aus der nordwestlichen Medizin zeigte, dass eine hochfaserige Ernährung ein wichtiger Herz-gesunder Lebensstilwechsel für junge und mittelalterliche Erwachsene sein könnte. Die Forscher, die ihre Ergebnisse bei der American Heart Association Nutrition, Physical Activity und Metabolismus / Herz-Kreislauf-Erkrankungen Epidemiologie und Prävention Scientific Sessions 2011 in Atlanta, Georgia, im März 2011 präsentiert, festgestellt, dass Menschen im Alter von 20 bis 59 Jahren mit dem höchsten Faserverbrauch Hatte eine erheblich niedrigere geschätzte Lebensdauer Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Vergleich zu Personen, die die geringste Faser gegessen.
  • Diätetische Faser verstärkt das Immunsystem - Forscher von der University of Illinois festgestellt, dass eine Diät mit hoher Ballaststoffe Entzündungen im Zusammenhang mit Fettleibigkeit im Zusammenhang mit Krankheiten und stärkt das Immunsystem.

    Professor Gregory Freund sagte: "Lösliche Faser verändert die Persönlichkeit von Immunzellen - sie gehen von pro-inflammatorischen, wütenden Zellen zu entzündungshemmenden, heilenden Zellen, die uns helfen, schneller von der Infektion zu helfen."

Top 10 Alkaline Foods You Should Be Eating Everyday | Natural Cures (Video Medizinische Und Professionelle 2018).

Abschnitt Probleme Auf Medizin: Andere