Lungenkrebs in raucher kann durch metformin verhindert werden


Lungenkrebs in raucher kann durch metformin verhindert werden

Metformin, ein Hauptstadium der Behandlung für Patienten mit Typ-2-Diabetes, kann bald eine Rolle bei der Prävention von Lungenkrebs spielen, wenn die frühe Laborforschung, die hier auf der AACR 101. Jahrestagung 2010 vorgestellt wird, in klinischen Studien bestätigt wird.

Metformin verringert das Niveau des Insulin-ähnlichen Wachstumsfaktors-1 (IGF-1) und des zirkulierenden Insulins, was bei Patienten mit Typ-2-Diabetes wichtig ist. Allerdings zeigt die aufkommende Forschung, dass Metformin auch das Tumorwachstum hemmen kann.

"Diese gut verträgliche, FDA-zugelassene Diabetes-Medikament war in der Lage, Tabak-Karzinogen induzierte Lungentumoren zu verhindern", sagte Phillip A. Dennis, M. D., Ph.D., Senior Ermittler in der medizinischen Onkologie Zweig der National Cancer Institute.

Für die aktuelle Studie behandelten Dennis und Kollegen Mäuse mit Metformin für 13 Wochen nach Exposition gegenüber einem Nikotin-abgeleiteten Nitrosamin (NNK), welches das am häufigsten vorkommende Karzinogen im Tabak und ein bekannter Promotor der Lungentumorentherapie ist.

Bei der oralen Verabreichung wurde Metformin gut verträglich und reduzierte die Tumorbelastung um 40 Prozent auf 50 Prozent. Dennis sagte, dass Ebenen von Metformin, die bei Mäusen erreicht wurden, bei Menschen leicht erreichbar sind.

Dennis und Kollegen untersuchten die Effekte von Metformin auf eine Reihe von Biomarkern für die Lungentumorentstehung und stellten fest, dass es das Säugetierziel von Rapamycin (mTOR), das das Lungenentumorwachstum fördert, durch eine Verringerung der Konzentrationen von zirkulierendem Insulin und IGF-1 inhibiert. Dieser Effekt war noch tiefer, als Metformin Mäusen durch Injektion verabreicht wurde, was die Lungenentumorbelastung um 72 Prozent reduzierte.

Quelle:

Amerikanische Vereinigung für Krebsforschung

Insulinresistenz, was nun? (Video Medizinische Und Professionelle 2018).

Abschnitt Probleme Auf Medizin: Krankheit