Priapismus: behandlung, ursachen, symptome und typen


Priapismus: behandlung, ursachen, symptome und typen

Priapismus kann bei Männern jeglicher Zeit auftreten.

Priapismus ist eine verlängerte und oft schmerzhafte Errichtung des Penis. Es verursacht Blut im Penis gefangen und nicht in der Lage, durch die Penis-Arterien abzulassen.

Es ist oft unabhängig von der sexuellen Aktivität. Es kann eine ernste Bedingung aufgrund der Gefahr von bleibenden Gewebeschäden sein.

Hier erforschen wir die Behandlungsmöglichkeiten für Priapismus, sowie einige der häufigsten Ursachen. Die Symptome und Arten des Priapismus werden auch abgedeckt.

Inhalt dieses Artikels:

  1. Was sind die Arten von Priapismus?
  2. Symptome
  3. Was verursacht Priapismus?
  4. Diagnose
  5. Was sind die Komplikationen des Priapismus?
  6. Behandlung
  7. Ausblick

  • Es gibt drei Haupttypen; Ischämische, rezidivierende und nicht-ischämische.
  • Priapismus kann bei Männern aller Altersstufen auftreten, von der Geburt nach oben.
  • Das Hauptsymptom ist eine verlängerte Erektion, die nicht mit sexueller Aktivität oder Interesse zusammenhängt.
  • Medikamente, einschließlich erektiler Dysfunktion Medikamente, Blutverdünner, Antidepressiva und einige Blutdruck Medikamente können Priapismus verursachen.

Was sind die Arten von Priapismus?

Es gibt verschiedene Arten von Priapismus:

  • Ischämie : Auch als Low-Flow-Priapismus bekannt, tritt es auf, wenn Blut nicht in der Lage ist, den Penis nach einer Erektion zu verlassen. Die meisten Fälle von Priapismus sind ischämisch.
  • Wiederkehrend : Dies ist eine Art von ischämischen Priapismus auch als wiederkehrende oder stotternden Priapismus. Es ist ungewöhnlich und meist bei Männern mit Sichelzellenanämie zu sehen.
  • Nicht-ischämische : Auch bekannt als High-Flow-Priapismus, diese Art wird durch schlecht regulierten Blutfluss im Penis verursacht.

Symptome

Das primäre Symptom des Priapismus ist eine längere Erektion. Andere Symptome hängen von der Art des Priapismus ab, der auftritt.

Symptome des ischämischen Priapismus sind:

  • Penisschmerzen, die mit der Zeit schlechter werden
  • Eine Erektion, wo die Spitze des Penis weich bleibt

Nicht-ischämischer Priapismus ist in der Regel schmerzlos und verursacht eine Erektion, die nicht vollständig starr ist.

Was verursacht Priapismus?

Die Verwendung einiger Freizeitdrogen kann zu Priapismus führen.

Es gibt verschiedene Ursachen des Priapismus. Sie beinhalten:

  • Medikamente : Einige Medikamente können Nerven im Körper beeinflussen, auch im Penis. Normalerweise erweitern diese Nerven die Arterien, die den Penis liefern, so dass sie sich engorged und aufrichten lassen.
  • Drogen : Die Verwendung einiger Freizeitdrogen ist mit dem Priapismus verbunden, einschließlich Kristallmeth, Marihuana, Kokain und Ecstasy.
  • Verletzung : Schäden an der Penis-Arterie kann mit einer Verletzung des Penis oder Perineum auftreten und kann verhindern, dass Blut aus dem Kreislauf oder abtropfen. Dies ist eine häufige Ursache für nicht-ischämischen Priapismus.
  • Sichelzellenanämie : Ungewöhnlich geformte rote Blutkörperchen können eine Blockade der Penisarterie und damit des Priapismus verursachen. Nach der Cleveland-Klinik: "Etwa 42 Prozent der Erwachsenen mit Sichel-Zell-Anämie wird schließlich entwickeln Priapismus."
  • Krebs : In seltenen Fällen kann der Priapismus bei bestimmten Arten von Krebswuchs auftreten, besonders wenn sie die Penis- oder Nervenversorgung behindern und Verstopfungen verursachen.
  • Bluterkrankungen : Selten können einige Blutverhältnisse Priapismus verursachen. Thalassämie, chronische Leukämie und multiplem Myelom, insbesondere, wurden mit Priapismus assoziiert.

Ursachen variieren, und alle Altersgruppen können betroffen sein, aber Priapismus am häufigsten betrifft Männer in der frühen Kindheit, zwischen den Jahren 5-10 und im jungen Erwachsenenalter, im Alter von 20-50 Jahren.

Diagnose

Diagnose Priapismus beginnt in der Regel mit einer detaillierten Krankengeschichte und körperliche Untersuchung. Der Arzt wird die Genitalien und die Leiste betrachten, um das Muster der Starrheit zu bestimmen und ob ein Trauma aufgetreten ist.

Manchmal ist die Diagnosetests bestellt, um weitere Informationen zu erhalten. Das Verfahren hierfür ist wie folgt:

  • Eine kleine Blutprobe wird aus dem Penis genommen
  • Wenn das Blut schwarz ist, deutet es auf den ischämischen Priapismus hin
  • Wenn das Blut hellrot ist, ist es wahrscheinlich nicht-ischämischer Priapismus.

Ein Arzt kann auch bestellen:

  • Bluttests
  • Ultraschall
  • Urin-Toxikologie

Neben der Entscheidung über die Anwesenheit von Priapismus, diese Tests bestimmen, was kann die Bedingung verursachen.

Was sind die Komplikationen des Priapismus?

Es ist wichtig für jemanden, der eine Aufstellung für 4 Stunden oder mehr hatte, um sofortige Notfallversorgung zu suchen. Das im Penis gefangene Blut hat keinen Sauerstoff, was bedeutet, dass das Penisgewebe von Sauerstoff beraubt wird und beschädigt oder sogar zerstört werden kann.

Ohne sofortige Behandlung können permanente Nervenschäden und erektile Dysfunktion auftreten.

Gewebeschäden können 4-6 Stunden nach Beginn beginnen, also ist es wichtig, Verzögerung bei der Notfallhilfe zu vermeiden. Jede Beschädigung des empfindlichen Penisgewebes ist dauerhaft und kann nicht rückgängig gemacht werden.

Behandlung

Ein Arzt kann Medikamente verschreiben, wenn die Erektion vierzehn Stunden lang gedauert hat.

Die Behandlung des Priapismus hängt von der Art und der Ursache ab. Ein Arzt wird eine Bewertung durchführen und entscheiden, ob es ischämische oder nicht-ischämische und die wahrscheinliche Ursache ist.

Wenn der Penis für weniger als 4 Stunden aufgestellt worden ist, können abschwellende Medikamente, um den Blutfluss zum Penis zu verringern, bei der Verringerung der Erektion wirksam sein. Wenn die Erektion für 4-6 Stunden gedauert hat, ist Medikamente in der Regel wirksam.

Nach 6 Stunden, oder wenn Medikamente nicht erfolgreich sind, sind andere Maßnahmen erforderlich. Diese beinhalten:

  • Eisbeutel : Wenn auf den Penis oder Perineum angewendet, können Eispackungen Schwellungen und nicht-ischämischen Priapismus reduzieren.
  • Aspiration : Der Penis ist mit Medizin betäubt, und eine Nadel wird von einem Arzt eingefügt, um das angesammelte Blut abzulassen. Dieses Verfahren führt in der Regel zu einer schnellen Linderung von Schmerzen und Schwellungen.
  • Chirurgie : Wenn Eisbeutel und Aspiration nicht erfolgreich sind, kann eine Operation notwendig sein, um den normalen Blutfluss in den Penis wiederherzustellen. Die Insertion eines Shunts oder eines zusätzlichen Durchgangs kann dazu beitragen, überschüssiges Blut abzulassen und die Zirkulation wiederherzustellen und kann für den ischämischen Priapismus verwendet werden.

Wenn eine Arterie während der Operation gebrochen oder beschädigt wird, kann ein Chirurg ligieren oder binden, um den Blutfluss zu reduzieren. Dies ist am effektivsten im nicht-ischämischen Priapismus.

Ausblick

Mit einer schnellen Behandlung ist die Prognose für jemanden mit Priapismus gut.

Allerdings, wenn jemand verzögert Behandlung, in der Hoffnung, es wird weg auf eigene Faust, dauerhafte Schäden an den Penis auftreten können.

Cauda Equninae Paraplegia 03 (Video Medizinische Und Professionelle 2019).

Abschnitt Probleme Auf Medizin: Die gesundheit des mannes