Seltener aber tödlicher pädiatrischer hirntumor kann mit neuem molekül gestoppt werden


Seltener aber tödlicher pädiatrischer hirntumor kann mit neuem molekül gestoppt werden

Forscher können ein Molekül gefunden haben, das das Wachstum eines seltenen aber tödlichen Tumors hemmt, der bei Kindern auftritt, genannt diffuses intrinsisches Pontin-Gliom.

Neue Forschung enthüllt ein Molekül, das erfolgreich DIPG stoppt - ein tödlicher pädiatrischer Hirntumor.

Diffuse intrinsisches Pontin-Gliom (DIPG) ist ein pädiatrischer Hirntumor, der vor allem Kinder unter 10 Jahren betrifft.

Etwa 300 Kinder - in der Regel zwischen 5 und 9 Jahre alt - werden jedes Jahr mit DIPG diagnostiziert. DIPGs befinden sich in den Poren des Gehirns - eine Hirnregion, die viele der Körperfunktionen des Körpers kontrolliert, einschließlich Atmung und Herzfrequenz.

DIPGs sind extrem aggressiv und schwer zu behandeln, so dass die Diagnose mit dem Tumor in der Regel führt zum Tod innerhalb eines Jahres.

Neue Forschung bietet jedoch Hoffnung für die Behandlung von DIPG. Wissenschaftler von der Northwestern University in Evanston, IL, können ein Molekül gefunden haben, das die Entwicklung des Tumors stoppen könnte. Das Team wurde von Ali Shilatifard, Robert Francis Furchgott Professor für Biochemie und Pädiatrie, und Lehrstuhl für Biochemie und Molekulargenetik an der Northberg University Feinberg School of Medicine geführt.

Die neuen Erkenntnisse - veröffentlicht in der Zeitschrift Naturmedizin - baut auf der Forschung auf, die Shilatifard und Kollegen in der Vergangenheit durchgeführt haben. Shilatifard und sein Team identifizierten den Weg, durch den eine genetische Mutation Krebs verursacht in einer Studie in der Zeitschrift veröffentlicht Wissenschaft , Und eine Follow-up-Studie - durchgeführt in Zusammenarbeit mit Rintaro Hashizume und seinem Team - verwendet dieses Wissen, um die Auswirkungen der pharmakologischen Therapie auf DIPG in Mäusen zu testen.

Die letztgenannte Studie hemmte den zuvor identifizierten genetischen Weg und verlängerte das Leben der Mäuse um 20 Tage erfolgreich. Das Medikament wurde durch den Bauch der Mäuse verabreicht, aber in dieser neuesten Forschung wurde das Team untersucht, ob die Injektion der Zellen in den Gehirnstamm der Mäuse mehr robuste Effekte haben würde.

BET-Bromodomain-Inhibitoren stoppen das Tumorwachstum

Die Wissenschaftler sammelten Tumorzelllinien von einem unbehandelten Patienten und injizierten sie in den Hirnstamm einer Maus, wo sie zu einem Tumor wuchs. Anschließend behandelten die Wissenschaftler die Maus mit einem BET-Bromodomain-Inhibitor und fuhren fort, den Tumor klinisch zu überwachen.

Der BET-Bromodomain-Inhibitor hat sich bei mehreren Krebsmodellen vorsichtig bewährt.

In dieser Studie konnten Bromodomain-Proteine ​​durch die Verwendung des Inhibitors nicht mehr an das Histon H3K27M binden - ein mutiertes Protein, das in 80 Prozent der DIPG-Tumoren gefunden wurde. BET-Inhibitoren stoppten die Proliferation von Tumorzellen und zwangen sie, sich in andere Zellen zu differenzieren. Das hat das Tumorwachstum erfolgreich beendet.

Der erste Autor der Studie, Andrea Piunti - ein Postdoktorand im Shilatifard-Labor in Biochemie und Molekulargenetik an der Northwest University Feinberg School of Medicine - deutet darauf hin, dass BET-Inhibitoren als nächstes in einer pädiatrischen Studie zur Behandlung von DIPG getestet werden sollten, zumal die Medikamente bereits sind Getestet für pädiatrische Leukämie.

Nach unserem besten Wissen ist dies das wirksamste Molekül, das bei der Behandlung dieses Tumors so weit ist. Jede andere Therapie, die bisher versucht wurde, ist gescheitert."

Ali Shilatifard, älterer Autor

Der leitende Autor stellt auch fest, dass die derzeit verfügbare Strahlentherapie bei der Behandlung von DIPG unwirksam ist; Es fügt nur ein paar Monate zum Überleben der Patienten hinzu.

Shilatifard kommentiert die Bedeutung der Northwestern University, um diese Forschung möglich zu machen:

"Diese Arbeit konnte nicht überall in der Welt außer Northwestern Medicine, wegen all der Wissenschaftler und Ärzte, die hier in den letzten fünf Jahren rekrutiert worden sind und wie sie zusammenarbeiten, um grundlegende wissenschaftliche Forschung an die Klinik zu verknüpfen", sagt Shilatifard "Diese Entdeckung ist das perfekte Beispiel dafür, wie wir grundlegende wissenschaftliche Entdeckungen nehmen und sie übersetzen, um Krankheiten in Nordwestlichen Medizin zu heilen."

Erfahren Sie, wie Kindheit Krebs Behandlung kann behindern später-sexuelle Beziehungen.

[Doku Hd] Xenius - Kinderkrankheiten - Da Muss Man Durch (Video Medizinische Und Professionelle 2019).

Abschnitt Probleme Auf Medizin: Medizinische übung